modelleisenbahn:rocrail-server:rocrail-server-installation-terminal

RocRail-Server: 7. Installation via Terminal

Nachdem wir nun die Installation über den Desktop kennengelernt haben, zeige ich Euch nun die Installation von RocRail auf dem Raspberry Pi über Konsole.

Vorbereitungen

Bevor wir RocRail installieren, aktualisieren wir unseren Raspberry Pi nochmals. Hierzu gehen wir vor, wie unter RocRail-Server: 3. Weitere Konfiguration beschrieben.

sudo apt update && sudo apt upgrade && sudo apt full-upgrade

Die aktuelle Version von RocRail für Raspberry Pi OS finden wir unter Rocrail Daily Builds. Wir laden die Datei im Verzeichnis /tmp mit Hilfe von wget herunter. Die Inhalte des Tempverzeichnis /tmp werden nach einem Neustart des Raspi gelöscht. Wir brauchen uns deshalb keine Gedanken über eventuelle Überreste nach der Installation machen.

Nach dem Download entpacken wir die ZIP-Datei. Der Operator -d gibt an, in welches Verzeichnis das Archiv entpackt werden soll.

cd /tmp
unzip Rocrail-ARMHF.zip -d RocRail

Im Anschluss verschieben wir das Verzeichnis in das Home-Verzeichnis unseres Benutzers rsb, solltet Ihr einen anderen Benutzernamen gewählt haben, müsst Ihr rsb natürlich dementsprechend ersetzen.

mv /tmp/RocRail /home/rsb

RocRail benötigt die WXGTK3 Bibliotheken. Um diese zu installieren, liegt im Verzeichnis RocRail die Datei installwx.sh die wir nur noch ausführen müssen.

~/RocRail/installwx.sh

Im Terminal-Fenster müsst Ihr nun als erstes Euer Passwort eingeben. Anschließend, müsst Ihr die Installation unter Möchten Sie fortfahren? mit J (für Ja) oder der Enter-Taste bestätigen.



Über die im Verzeichnis RocRail enthaltene Datei desktoplink.sh wird eine Verknüpfung auf Eurem Desktop angelegt Rocview mit der Ihr RocRail starten könnt. Damit das Skript richtig ausgeführt wird, müssen wir zunächst in das Verzeichnis RocRail wechseln.

cd ~/RocRail/
./desktoplink.sh


Um die störende Abfrage beim Öffnen von RocRail zu verhindern, gehen wir im Dateimanager unter Bearbeiten, Einstellungen, Allgemein und aktivieren den Punkt Abfragen von Optionen beim Starten von ausführbaren Dateien deaktivieren.




Die Installation via Konsole finde ich persönlich einfacher, wie über die Desktop-Oberfläche. Aber dies ist bekanntlich Geschmackssache.
Im nächsten Teil zeige ich Euch dann, wie Ihr Euer RocRail auf dem Raspberry Pi , mit Hilfe eines kleinen Skriptes automatisch updaten könnt.

Wenn Euch die Anleitung gefallen hat, würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Euer RoBa

Wir haben die hier gezeigten Anleitung sorgfältig erstellt und in unserer Testumgebungen ausgiebig getestet.
Wer sich entschließt diese Anleitungen für sich selbst umzusetzen, führt diese auf eigene Verantwortung durch.
Der Ersteller des Artikels, sowie der Seitenbetreiber, haftet nicht für eventuelle Schäden an Hard- und/oder Software oder damit zusammenhängenden Schäden\\

2021/07/09 12:26 · rsb
Geben Sie Ihren Kommentar ein:
N M L P A
 
  • modelleisenbahn/rocrail-server/rocrail-server-installation-terminal.txt
  • Zuletzt geändert: 2022/07/07 14:54
  • von 127.0.0.1