modelleisenbahn:rocrail-server:rocrail-server-update-skript

RocRail-Server: 8. Update via Skript

Nach der erfolgreichen Installation von RocRail via Terminal, auf unserem Raspberry Pi , zeige ich Euch nun, wir Ihr RocRail über ein Skript updaten könnt.

Bitte RocRail vor dem Update beenden!

Als erstes, legen wir auf dem Desktop eine Datei für unser Skript an.

touch ~/Desktop/rrupdate.sh
chmod u+x ~/Desktop/rrupdate.sh

Folgendes Skript kopieren wir nun in die Datei. Das geht via VIM auf der Konsole oder über Rechtsklick auf die Datei und Auswahl von VIM. Bitte verwendet keinen anderen Editor, da es sonst beim kopieren zu Problemen kommen kann.
Zu beachten ist, dass bei einem Update nur das Verzeichnis bin kopiert wird und nicht der komplette Inhalt des Archiv-Verzeichnisses.

#!/bin/bash
###
# Skript von RoBa-MoBa auf https://polarwelt.de
# Version 1.0 vom 03.10.2021
###
# Erstellen eines einfachen Backups
cd ~
tar -cf rr-backup.tar ~/RocRail
###
# Herunterladen der Datei
cd /tmp
wget https://wiki.rocrail.net/rocrail-snapshot/Rocrail-ARMHF.zip
###
# Entpacken der Datei
unzip Rocrail-ARMHF.zip -d RocRail
###
# Kopieren der Dateien ins Benutzerverzeichnis
cp -r /tmp/RocRail/bin/* ~/RocRail/bin
###
# Loeschen des alten Archiv-Verzeichnisses
rm -r /tmp/RocRail
###

Habt Ihr im Dateimanager folgende Option deaktiviert, könnt Ihr das Skript nicht über den Desktop direkt starten, sondern müsst dies über das Terminal machen.

Um die störende Abfrage beim Öffnen von RocRail zu verhindern, gehen wir im Dateimanager unter Bearbeiten, Einstellungen, Allgemein und aktivieren den Punkt Abfragen von Optionen beim Starten von ausführbaren Dateien deaktivieren.

Um das Skript über das Terminal zu starten, verwendet Ihr folgenden Befehl:

~/Desktop/rrupdate.sh

Das Skript legt einen einfaches Backup unter ~/rr-backup.tar an. Sollte ein Update fehlschlagen, kann aus diesem die ursprüngliche Version wiederhergestellt werden.

Auf keinen Fall das Skript erneut ausführen, bevor ihr nicht die Datei weggesichert habt. Diese wird ansonsten überschrieben.

In manchen Anleitungen findet man die Möglichkeit, das Skript regelmäßig, vollautomatisch mittels eines Cronjobs ausführen zu lassen. D.h. die Updates werden zu einem bestimmten Zeitpunkt immer automatisch eingespielt.

Von dieser Option möchte ich Euch dringend abraten. Mein Raspberry läuft eigentlich immer, nicht zwingend mit RocRail aber es laufen noch ein paar andere Sachen darauf. Ich möchte ehrlich gesagt nicht, dass ein System ständig Updates macht, wenn ich mehrere Tage oder sogar Wochen nicht an der Moba bin. Im Fehlerfall erschwert dies ein Debugging beträchtlich.

Lieber nehme ich mir die Zeit und führe das Skript ab und an manuell aus und kann je nach Ergebnis auf die Eventualitäten reagieren, oder zumindest das erstellte Backup zurückspielen. Je nach Internetverbindung dauert so ein Update nicht mal eine halbe Minute.


Macht man sich einmal die Mühe das Skript auf dem Raspberry Pi einzurichten, ist das spätere Update kein Aufwand mehr. Ich kann dies nur jedem wärmstens empfehlen.

Wenn Euch die Anleitung gefallen hat, würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Euer RoBa

Wir haben die hier gezeigten Anleitung sorgfältig erstellt und in unserer Testumgebungen ausgiebig getestet.
Wer sich entschließt diese Anleitungen für sich selbst umzusetzen, führt diese auf eigene Verantwortung durch.
Der Ersteller des Artikels, sowie der Seitenbetreiber, haftet nicht für eventuelle Schäden an Hard- und/oder Software oder damit zusammenhängenden Schäden\\

2021/07/09 12:26 · rsb
Geben Sie Ihren Kommentar ein:
H​ E T U​ K
 
  • modelleisenbahn/rocrail-server/rocrail-server-update-skript.txt
  • Zuletzt geändert: 2022/07/07 14:54
  • von 127.0.0.1